Laufende Erhaltung und Sanierung

Seit dem Erwerb durch die Stiftung Amisola werden am und im Margaretenhof laufend Erhaltungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt. Dazu gehört die seit Jahren laufende Sanierung der Holzveranden, die auch heuer weitergeführt wurde. Nach allen Regeln handwerklicher Kunst werden morsche Teile in Lärchenholz nachgeschnitten und ersetzt. Auch der Anstrich erfolgt mit historisch korrekten Leinölfarben.

 

Leider musste heuer auch die Pergola mit dem Trompetenstrauch im kleinen Zierhof abgebrochen werden. Auch diese, so höre ich, werden in Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt ersetzt werden.

(c) Tatjana Gellner

(c) Tatjana Gellner

(c) Tatjana Gellner

Die Finanzierung dieser doch recht aufwändigen Arbeiten erfolgt offenbar nicht aus der Mietzinsrücklage oder den Betriebskosten sondern durch die Eigentümerin. Vielleicht kann ich später dazu noch einen ausführlicheren Beitrag bringen.